WM Auftakt in Le Mans SB2018

Nach 1250km Anreise haben wir die schöne Rennstrecke LeMans in Frankreich erreicht, im Fahrerlager unseren Platz bezogen und das Zelt aufgebaut. Als Mechaniker Uwe und Fritze mit Beifahrer Jens auch eingetroffen sind wurde noch das Gespann ausgeladen und alles kontrolliert.

Hoch motiviert gingen wir am Donnerstag späten Nachmittag ins freie Training. In der dritten Runde dann der große Schreck – Motorschaden.

In einer Nachtschicht wurde der Motor gewechselt und das Öl System neu überarbeitet.
Zum 1. Quali ging es mit gemischten Gefühlen, hoffentlich hält der Motor! Nach der 3. Runde erst mal aufatmen – er hält. Die Rundenzeiten wurden permanent besser und so stand dem 2.Quali nichts im Weg.

Sidecar_Racing_Team_#11_IMG_5131

Foto bei Dine

Am Abend haben wir uns das Spektakel auf den Besucher Campingplätzen mal anschaut.
Samstag mittag ging es dann von Startposition 17 ins Rennen. Wir konnten uns bis Runde 11 auf Platz 12 vorkämpfen und dann neuerlich aus durch Motorschaden. Der 2.Motor ist hoch gegangen. Das gesamte Team war sehr enttäuscht, es wurde alles wieder eingepackt und der lange Heimweg angetreten.

Jetzt heißt es dem Problem auf die Spur zu kommen und beim  2. WM Lauf am Slovakia Ring wieder Punkte holen zu können.

Advertisements