Unser erstes Zwischenfazit vom F2 World Cup SB2014

IMG_8305

Wir sind am Mittwoch in Oschersleben eingetroffen und bestritten am Abend das freie Training. Wir nahmen einige Änderungen am Fahrwerk vor, die jedoch nicht auf Anhieb ein zufriedenstellendes Ergebnis lieferten. Ein paar Nachbesserungsarbeiten führten am Donnerstag im ersten Qualifikationstraining zumindest in die richtige Richtung, reichten aber leider nur zu Platz 10. Wir überarbeiteten erneut einige Punkte und konnten uns im zweiten Quali etwas steigern, aber für eine Startplatzverbesserung reichte es wieder nicht. Wir beschlossen das Sprintrennen am Freitag mit einem neuen Hinterreifen anzugehen. Das war die richtige Entscheidung.
Der Start verlief nach unseren Wünschen. Wir konnten uns vom 10. Startplatz auf den 8. Rang vorschieben und diesen über die folgenden 3 Runden behaupten. Am Ende der vierten Runde setzte Roscher/Burkard zu einem Überholmanöver auf uns an und traf uns dabei hinten rechts. Wir stellten uns quer, aber wir verloren glücklicherweise nur eine Position und konnten unsere Fahrt ohne Probleme fortsetzen. Wir konnten zwischen die auf uns folgenden Gespanne schnell wieder ein paar Meter bringen. Zum Ende des Rennens hatten wir jedoch wieder das Team Roscher/Burkard im Windschatten kleben, konnten uns aber diesmal behaupten und beendeten das Sprintrennen auf dem 8. Platz. Heute Abend folgt noch das Hauptrennen über 15 Runden.

Advertisements