Sidecar WM zu Gast am Pannonia Ring SB2018

Am Wochenende wurden 2 WM Läufe am Pannonia Ring ausgetragen.

Andreas_Hölzig_580544_n

Foto bei Andreas Hölzig

Am Freitag Abend, nach 2 Trainingsläufen, der große Schreck beim Auslesen der Motordaten – bei den teils sehr harten Bremsmanövern fiel der Öldruck unter 0,5 Bar.

Unter Mithilfe unseres Motorenbetreuers Martin, MCE Suspension & Design, wurde kurzer Hand das Öl abgelassen und der Verdacht bestätigte sich leider, Lagerschaden.

So wurde von unseren fleißigen Mechanikern in einer Nachtschicht der Motor gewechselt und am Samstag konnten wir mit neuem Motor die beiden Qualifikationsläufe bestreiten.

Wir hatten das gesamte Wochenende mit dem Fahrwerk zu kämpfen und hatten extremen Reifenverschleiß am Hinterrad.

BRDY1603_1

Foto bei Erich Müllegger

Beim Sprintrennen über 9 Runden war der neue Reifen bereits ab Runde 5 fertig und es reichte für Platz 10.

Für das Hauptrennen am Sonntag über 15 Runden wurde nochmals alles penibel kontrolliert, eingestellt und eine andere Reifenmischung verwendet.

Von Startplatz 11 konnten wir uns bis zur Mitte des Rennes auf Platz 8 vorarbeiten, mussten jedoch zum Ende des Rennens diesen wieder abgeben und konnten Platz 9 ins Ziel bringen.

Zusammenfasend waren wir mit dem Verlauf des Wochenendes nicht wirklich zufrieden, aber beide Läufe in den Top 10 beendet und weitere wichtige WM Punkte sammeln.

Andreas_Hölzig_Pannonia

Foto bei Andreas Hölzig

Unser nächster Einsatz ist im Rahmen der „Int. Sidecar Trophy“ als Training in Oschersleben 28. / 29.07.18. Dort fondet dann auch Anfang Oktober das WM Finale statt.

Der nächste WM Lauf ist am 17. – 19.08.18 in Assen.

Advertisements