Die Sidecar-Rennsaison 2014 ist eröffnet PB2014

Die Sidecar-Rennsaison 2014 ist eröffnet

SidecarAm Osterwochenende fand im italienischen Franciacorta das Saison-Eröffnungsrennen der Int. Sidecar-Trophy statt. Auf dem 2.219m langen Kurs wurden, aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen, die Rennen in der F1- und F2-Klasse gesondert ausgetragen. Die kurzen Distanzen zwischen den fünf Linkskurven und acht Rechtskurven verlangten von den Teams besonders schnelle Reaktionen.

Das Attnanger Team Kimeswenger/Billich startete als einziges Team in der F1- und F2-Klasse. Das freie Training am Freitag wurde dazu genutzt, die Strecke kennenzulernen und beide Gespanne auf die Strecke abzustimmen. Bei den Qualifikationsrennen am Samstag konnten sich Kimeswenger/Billich in beiden Klassen für den fünften Startplatz qualifizieren.

SidecarBeim ersten Rennen mit dem F2-Gespann konnten sie den fünften Platz erfolgreich verteidigen. Nicht ganz so harmonisch lief es mit dem F1-Gespann. Schon bei den Aufwärmrunden wurden die Bremsen zu warm und bereits eine halbe Runde nach dem Start, war das Rennen für die Attnanger zu Ende, da sich die Bremsen festgefahren hatten.

Die gesamte Konzentration auf die Einstellung der Bremsen gerichtet, haben sie beschlossen, das zweite Rennen der F2-Klasse nicht zu bestreiten.
Um 17:25 Uhr dann der F1-Start. Die investierte Zeit in die Bremsanlage hat sich gelohnt! Sie haben den sechsten Platz eingefahren und liegen mit diesem Ergebnis im ersten Drittel. Für die Wertung brachte dieser Platz 16 Punkte.

Bilder und weitere Informationen http://www.sidecar.at

Quelle: http://www.salzi.at vom 28.04.2014
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: