WM Lauf am Pannonia (Ungarn)

Nachdem wir bereits am Donnerstag im Fahrerlager die Box bezogen hatten konnte mit dem ersten freien Training um 18.00 Uhr losgelegt werden. Pünktlich zum Rausfahren fing es zu Regnen an und die Strecke verwandelt sich in ein Rutschpiste. Dennoch drehten Ondra und ich Runde um Runde und so konnte sich Ondra gut an die Streckenführung gewöhnen.

FOTO: SRT#11

Freitags fanden bei strahlendem Sonnenschein die ersten beiden freien Trainingsläufe statt. Die Nervosität beim ersten gemeinsamen Einsatz in der WM war sehr groß, kurze Absprache zwischen Fahrer und Beifahrer und es lief sehr gut. Die Rundenzeiten konnten laufend verbessert werden und so blickten wir mit sehr gutem Gefühl auf den nächsten Tag.

Bei den beiden Quali-Läufen konnten wir die guten Plätze 7 und 8 erreichen.

Foto: Karl Buchmayr

Kurz vor 15.00 Uhr war dann die Nervosität und die Anspannung in der Box zu spüren, das erste gemeinsame WM Rennen stand bevor.

Foto: Karl Buchmayr

Nach einem sehr guten Start konnten wir unsere Position gut verteidigen und das Rennen auf Platz 7 beenden – die ersten 9 WM-Punkte 2022 UND für Ondra.

Das zweite Rennen am Sonntag war aber leider ein sehr kurzer Auftritt, wir mussten das Rennen nach der ersten Runde aufgrund eines Kupplungsschaden aufgeben.

Ein großes Dankeschön an alle Sponsoren, Gönner und Fanclub-Mitglieder, die uns auch heuer wieder unterstützen – sowie Karl Buchmayr für die tollen Fotos – D A N K E ! ! !
Danke auch an Kevin für den WM homologierten Helm um den Start zu ermöglichen!

Kevin konnte mit seinem neuen Fahrer „Benny Streuer“ am Pannonia den ersten WM Lauf Sieg feiern – HERZLICHE GRATULATION!!!!

Es bleibt spannend, denn bereits dieses Wochenende starten wir in Most CZ bei den beiden IDM Läufen

Wir halten Euch am Laufenden 😊

Bis dahin!

Euer SRT #11 

Dieser Beitrag wurde unter Rennberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.